Audi R8 Coupé V10 performance quattro – Lauter, die Flöten nie klingen

Audi R8 Coupé V10 performance quattro – Lauter, die Flöten nie klingen

Audi R8 Coupé V10 performance quattro – Lauter, die Flöten nie klingen

 

Der Audi R8 Coupé V10 performance quattro sieht aus wie ein Stealth Fighter und beschleunigt auch fast so schnell. Doch unauffällig ist anders; die Krönung der Audi Sport-Klasse röhrt beim Start so brachial laut, dass man frühmorgens die ganze Nachbarschaft aufweckt. Dabei bläst er so viel Rauch aus den zwei dicken Endrohren, als erhebe sich daraus ein mythischer Drache.

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

King of Quartett

Der Audi R8 Coupé V10 sieht nicht nur aus wie ein Supersportler, er ist auch einer: flach, breit, zwei Sportsitze, V10-Mittelmotor und gigantische Felgen.

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

Die Leistungswerte sind so beeindruckend, dass man mit ihm Quartett spielen möchte. 620 PS, Vmax 331 km/h, 3,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h: Damit spielt der Audi R8 Coupé V10 in einer Liga mit Ferrari LaFerrari, McLaren GT, Porsche GT3 RS oder Konzernbruder Lamborghini Huracan. Und trotzdem wirkt der Audi R8 Coupé V10 dabei als der Vernünftigste seiner Kampfklasse.

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

Uneleganter Einstieg

Wie bei jedem Sportwagen ist das einzige Unelegante der Einstieg in den Fahrgastraum. Je nach Technik sieht es nicht besonders würdevoll aus, wie man sich in die engen, tiefen Sportsitze rein quetschen oder raus drücken muss – man fühlt sich ein bisschen wie der letzte Rest einer Zahnpastatube. Die engen Schalensitze erinnern einen sofort daran, dass es sich beim Audi R8 Coupé V10 um einen echten Performance-Wagen handelt, der auf Hochgeschwindigkeit ausgelegt ist.

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

G-Force, Baby..

Wie es sich für einen echten Sportwagen gehört, ist das Cockpit auf das Notwendige reduziert, zumindest optisch. So gibt es nur ein Display, integriert in die digitalen Armaturen auf der Fahrerseite. Und die zeigen unmissverständlich an, um was es in diesem Auto geht: Racing. Der Drehzahl-Messer geht hoch bis auf 10’000 U/min und ein G-Messer zeigt die Kräfte an, denen man als Passagier ausgeliefert ist.

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

Flammenwerfer

Gestartet wird – wie üblich bei schnellen Autos – über den roten Knopf am Lenkrad. Dann brüllt der R8 los, als hätte man gerade einen Dämon befreit. Es würde niemanden verwundern, wenn aus den zwei dicken Auspuffrohren hinten echte Flammen schiessen würden – rauchen tut es schon mal gewaltig.

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

Beschleunigung wie ein Stromschlag

Eigentlich müsste jeder Satz über Leistung und Handling im Konjunktiv geschrieben sein, weil sich dieses Auto auf öffentlichen Strassen nicht ansatzweise ausfahren lässt. Selbst auf der deutschen Autobahn fehlt einem den Mut, die 331 km/h am Limit zu testen.

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

Drückt man das Gaspedal dann auf der Autobahn doch mal für eine Sekunde durch, elektrisiert einem der Schub, als wäre man gerade von einem Defibrillator wiederbelebt worden. Umso erstaunlicher der Blick auf den Tacho: 121 km/h; ein Sportwagen fühlt sich eben auch so an, wenn die Ekstase nur eine Sekunde dauert.

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

Bemerkenswerte Power

Wie alle Supersportwagen, steht auch der Audi R8 Coupé V10 im Mittelpunkt, egal wo man mit ihm hinfährt. Um nicht aufzufallen wie ein Zirkus-Elefant, fährt man am besten im grössten Gang durch die City. Und das ist das Erstaunlichste: Im siebten Gang lässt sich der R8 mit 40 km/h “leise und diskret” bewegen. Umso verblüffender die Tatsache, dass im selben Gang fast 300 km/h mehr möglich sind.

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

Audi R8 Coupé V10 performance quattro – Fazit:

Es heisst, dass die attraktivsten Menschen am wenigsten Sex hätten. Das liegt vielleicht daran, dass sie immer könnten, wenn sie wollten und darum nicht immer müssen, wenn sie könnten. Genau so geht es einem im Audi R8 Performance; ein Auto, das so schnell aussieht, muss nicht zwingend schnell gefahren werden. Ein Sportwagen, der Sportwagen-Feeling bietet, ohne jemanden zu gefährden.

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

Audi R8 Coupé V10 performance quattro – Technische Daten

Motorbauart5,2-Liter V10-Zylinder-Ottomotor mit kombinierter Saugrohr- und Benzindirekteinspritzung
Hubraum in cm³ (Ventile pro Zylinder5.204 (4)
Max. Leistung in kW (PS) bei min456 (620)/8.000
Max. Drehmoment in Nm bei min580/6.600
AntriebsartPermanenter Allradantrieb quattro
Getriebeart7-Gang S tronic
Leergewicht in kg1'670
Tankinhalt ca. in l73
Höchstgeschwindigkeit in km/h331
Beschleunigung 0–100 km/h in 3,1
Kraftstoffverbrauch in l/100 km
innerorts
ausserorts
kombiniert

Der Testwagen hatte im Langzeitspeicher (letzte 27h) 17 l/100 km gespeichert)
20,0
9.0
13.1
CO₂-Emissionen in g/km kombiniert297
AbgasnormEU6

Audi R8 Coupé V10 performance quattro

Audi R8 Coupé V10 performance quattro – Kurchcharakteristik:

Warum: weil er einer der letzten Sauger-Supersportler ist
Warum nicht: weil man auf Strassen nicht 331 km/h fahren kann
Was sonst: Porsche 911 GT3 RS, Lamborghini Huracan, Ferrari LaFerrari

Audi R8 Coupé V10 performance quattro