Mikaela Åhlin-Kottulinsky steigt bei Rosberg X Racing ein
4.2.2022
Der erste Extreme E-Meister Rosberg X Racing (RXR) kehrt für die zweite Saison mit einer neuen Fahrerbesetzung zurück, um seinen Titel 2022 zu verteidigen.

Johan Kristoffersson, der die erste Extreme E Saison mit RXR absolvierte, wird weiterhin für das deutsche Team fahren. Zusammen mit Mikaela Åhlin-Kottulinsky bildet er eine rein schwedische Fahrerpaarung, während Nico Rosbergs Team darum kämpft, zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen. Åhlin-Kottulinsky ersetzt die Australierin Molly Taylor bei RXR in der zweiten Saison der Meisterschaft.

Bevor sie zu RXR kam, fuhr Åhlin-Kottulinsky für JBXE an der Seite von Jenson Button und später Kevin Hansen und belegte in der allerersten Extreme E-Saison den dritten Platz. Åhlin-Kottulinsky begann ihre Karriere mit Rallycross, bevor sie auf die Rennstrecke wechselte und 2014 als erste Frau ein Rennen im deutschen Scirocco R-Cup gewann. Nur vier Jahre später schrieb sie mit einem Rennsieg in der Skandinavischen Tourenwagen-Meisterschaft als erste Fahrerin in dieser Serie Geschichte. Letztes Jahr wurde sie Zweite in der STCC-Meisterschaft. 2019 wurde Åhlin-Kottulinsky zur Testfahrerin für den Extreme E-Gründungspartner Continental ernannt und hilft bei der Entwicklung des CrossContact-Reifens für die ODYSSEY 21 e-SUVs der Serie.

Kristoffersson, der auf dem Weg zur letztjährigen Meisterschaft an der Seite von Taylor drei Siege für RXR einfuhr, ist der meistdekorierte FIA World Rallycross Championship Fahrer in der Geschichte und sicherte sich 2021 seinen vierten World Rallycross Titel. Seit seinem Einstieg in die World Rallycross-Meisterschaft im Jahr 2014 hat Kristoffersson 27 Siege und 41 Podiumsplätze errungen. Kristofferssons Tempo im Rennsport war in der Extreme E Saison 1 für alle sichtbar.

Neben seinen Erfolgen in der Extreme E und im World Rallycross hat Kristoffersson auch Erfolge im Rundstreckensport vorzuweisen, die seine Anpassungsfähigkeit an neue Herausforderungen unter Beweis stellen. Zu den Höhepunkten zählen unter anderem Titelgewinne auf nationaler und regionaler Ebene in der schwedischen Tourenwagenmeisterschaft und im Porsche Carrera Cup Scandinavia.

Mikaela Åhlin-Kottulinsky, RXR, sagte: “Ich fühle mich unglaublich geehrt und freue mich darauf, bei RXR einzusteigen und das Team bei der Verteidigung des Meistertitels zu unterstützen. Die Chance, mit dem Siegerteam der Saison 1 zusammenzuarbeiten, ist wirklich eine grossartige Gelegenheit, und ich kann es kaum erwarten, loszulegen! Ich freue mich sehr darauf, mit Nico und Johan zu arbeiten und von ihnen zu lernen, zwei Weltmeistern und Fahrern, vor denen ich grossen Respekt habe und die ich für ihre unglaublichen Leistungen hinter dem Lenkrad bewundere.

Johan Kristoffersson, RXR, sagte: “Ich bin sehr glücklich, meine Arbeit mit RXR fortzusetzen. Wir haben eine sensationelle erste Saison zusammen erlebt und ich bin zuversichtlich, dass wir auf dieser Erfahrung aufbauen und noch besser werden können. Ich fühle mich entspannt, bin voller Energie und will unbedingt wieder gewinnen. Mikaela an meiner Seite zu haben, ist eine zusätzliche Motivation. Sie ist eine sehr begabte Fahrerin und als Landsleute mit vielen gemeinsamen Erfahrungen bin ich sicher, dass wir gut miteinander auskommen werden.”

“Wir freuen uns, dass wir die perfekte Fahrerbesetzung für unsere zweite Saison in der Extreme E gefunden haben. Dieses Jahr wird eine noch grössere Herausforderung, denn wir müssen unseren Titel gegen ein wachsendes Feld sehr professioneller und hoch entschlossener Teams verteidigen.” ergänzt Nico Rosberg, Gründer und CEO von Rosberg X Racing.

Ähnliche Artikel

Kia Sportage X-Pro 2023 customized

Kia Sportage X-Pro 2023 customized

Kia USA hat einen Sportage umgebaut und spendet diesen an Sea Turtle Inc, eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in South Padre Island, Texas, die sich um den Schutz bedrohter Meeresschildkröten kümmert.