Der neue VW Amarok 2023 kommt aus Südafrika
28.12.20215942
Entwickelt von Spezialisten-Teams in Australien und Europa, wird der neue Amarok von VW Nutzfahrzeuge künftig im südafrikanischen Silverton produziert.
Der neue Amarok von VW Nutzfahrzeuge, hier eine erste Designskizze, wird im Sommer 2022 seine Weltpremiere feiern und bereits ab Anfang 2023 auf Schweizer Strassen unterwegs sein.

Pick-ups vielseitig einsetzbar: Transporte von Medikamenten und Lebensmittel an entlegene Orte, Wildtierschutz-Patrouillen in der afrikanischen Savanne oder Lebensrettungsaktionen am Strand. Von den War-Lords reden wir hier mal nicht.

Norilsk. Die Nickelindustrie hat die Grossstadt immer noch fest in der Hand. Verschmutzung und ein Flair wie aus Sowjetzeiten sind die bleibenden Eindrücke.
Ob in Südafrika oder der Schweiz, Pick-ups haben ihre Berechtigung, wenn es darum geht, auf unbefestigten Wegen oder in unwegsamem Gelände vorwärts zu kommen. So wird der Amarok zum Beispiel bereits seit 2011 beim Tierschutz in Südafrika eingesetzt: VW Nutzfahrzeuge ist Partner der Wilderness Foundation Africa (WFA) beim wichtigen Nashornschutz.

Der neue Amarok soll als Allrounder auch durch seine Linienführung überzeugen. «Die markante Front und vor allem das einprägsame X-Design heben den neuen Amarok deutlich hervor und betonen seinen Führungsanspruch», bestätigt Albert-Johann Kirzinger, Designchef bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. «Wir haben der Stärke und Kraft des neuen Amarok einen deutlichen Ausdruck verliehen – mit klarer Volkswagen DNA, innen wie aussen.»

Ähnliche Artikel