Auktion: 1949 Willys Jeep Wagon Camper
13.8.20215248

Hast du Schwierigkeiten, dich zwischen einem Jeep, einem Kombi und einem Camper zu entscheiden? Warum holst du dir nicht ein Fahrzeug, das alle drei Eigenschaften in sich vereint, wie diesen ultra-schrulligen 1949 Willys Jeep Station Wagon Camper, der von RM Sotheby’s versteigert wird?

Dieser 49er Willys Jeep Wagon ist ein Exemplar mit Hinterradantrieb, der von einem Reihenvierzylindermotor angetrieben wird und mit einem Dreigang-Schaltgetriebe gekoppelt ist. Er wurde zu einem Campingfahrzeug umgebaut und ist mit einem zusammenklappbaren Camp’otel-Dachzelt mit Leiter, zwei Wassertanks und einem auf dem Dach montierten Stauraum ausgestattet.

Ebenfalls enthalten sind scheinbar originale Klapptische und Kochgeschirr, die wahrscheinlich mit der Camp’otel-Einheit mitgeliefert wurden, so dass dieser Wagen genauso für das Camping vorbereitet ist, wie er es in seiner Glanzzeit war. Das Fahrzeug, das sowohl Jeep- als auch Willys Overland-Embleme trägt, wurde irgendwann in seinem Leben einer kosmetischen Restaurierung unterzogen und erhielt eine betörende grüne Metallic-Lackierung sowie eine passende grüne Vinyl-Innenausstattung. Mit etwas mehr als 36.000 Meilen auf dem Kilometerzähler wird dieser 1949er Willys Jeep Station Wagon Camper von RM Sotheby’s versteigert und soll zwischen 40.000 und 50.000 $ einbringen.

Ähnliche Artikel

38. Pritz Globetrotter Treffen vom 13. – 15. September

38. Pritz Globetrotter Treffen vom 13. – 15. September

Das Pritz Globetrotter Treffen 2024 verspricht ein unvergessliches Erlebnis für alle, die das Reisen lieben und ihre Abenteuerlust mit Gleichgesinnten teilen möchten. Komm nach Zellerreit, um spannende Geschichten zu hören, neue Freundschaften zu schliessen und unvergessliche Momente zu erleben.

Vox United – Wasser für Mozambique

Vox United – Wasser für Mozambique

Hoffnung in der Form eines mit sauberem Wasser gefüllten Glases – ist das nicht krass? Wir haben Wasser im Überfluss, heiss und kalt, wann immer wir es brauchen. Es ist einfach ein krasser Unterschied zwischen dem, was wir zuhause erleben und dem, was die Menschen hier haben.